Die interne Geschäftsverteilung

Die interne Verteilung der Geschäfte, d.h. die Bestimmung, welcher Spruchkörper - beim Verwaltungsgericht die "Kammer", bei dem Verwaltungsgerichtshof der "Senat" - für welches Verfahren zuständig ist, bestimmt sich nach dem Geschäftsverteilungsplan.

Dieser wird jährlich im Voraus von dem Präsidium des Gerichts beschlossen.

Die Geschäftsverteilungspläne der hessischen Verwaltungsgerichte stellen wir auf den Seiten der einzelnen Verwaltungsgerichte zur Verfügung.