Gebäudeansicht Verwaltungsgerichtshof

Hessischer Verwaltungsgerichtshof Kassel

Kontakt

Hessischer Verwaltungsgerichtshof

Fax

+49 611 32761 - 8532

Goethestraße 41 + 43
(Fachgerichtszentrum)

34119 Kassel

DE-Mail: VGH-Kassel@egvp.de-mail.de

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Freitag 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Hinweise

Es wird empfohlen, das Gebäude nur mit einer medizinischen Maske (OP-Maske oder Schutzmaske des Standards FFP2) zu betreten.

Bei kurzfristigem Eilrechtsschutz wird um Vorankündigung während der Sprechzeiten gebeten!

Es ist nicht zulässig, bei den hessischen Gerichten und Justizbehörden per E-Mail eine Klage zu erheben, Rechtsbehelfe oder Rechtsmittel etc. einzulegen.
Für die Einreichung elektronischer Dokumente ist grundsätzlich das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) vorgesehen.

Im Mahnverfahren ist das Online-Mahnverfahren eingeführt.
Im Übrigen benutzen Sie bitte die Briefpost oder - soweit zulässig - das Telefax.

Wenn Sie sich in Angelegenheiten der Gerichtsverwaltung an uns wenden wollen, können Sie das über folgende Adresse tun: verwaltung@vgh-kassel.justiz.hessen.de

Viele Entscheidungen sind über die LandesrechtsprechungsdatenbankÖffnet sich in einem neuen Fenster abrufbar. Im Übrigen können Entscheidungen des Verwaltungsgerichtshofs Kassel bei uns angefordert werden.

Dies ist nur schriftlich möglich. Hierfür können Sie sich des normalen Postwegs, des Telefax oder der E-Mail bedienen. Bitte teilen Sie Ihren Namen, Ihre Adresse sowie Ihr rechtliches Interesse für die Übersendung der angeforderten Entscheidung mit.

Die gewünschte Entscheidung wird Ihnen auf dem Postweg zugesandt. Soweit die angeforderte Entscheidung hier in elektronischer Form vorliegt, kann diese auch per E-Mail an Sie übermittelt werden.

Die Übersendung von Entscheidungen an nicht am Verfahren beteiligte Dritte ist kostenpflichtig. Unabhängig von der Art der Übermittlung und der Anzahl der Seiten wird eine Gebühr von 15,-- Euro erhoben(Nr. 7der Anlage zum Hessischen Justizkostengesetz).
Für Medienvertreter und für Behörden im Wege der Amtshilfe erfolgt die Übersendung von Entscheidungen kostenfrei.

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Service-Einheiten zur Verfügung.

Hessischer Verwaltungsgerichtshof
z.H. Frau Sandra Fräsdorf
Goethestraße 41-43
34119 Kassel
Telefon: +49 561 50669 - 5026
Telefax: +49 611 32761 - 8532
E-Mail: entscheidungen@vgh-kassel.justiz.hessen.de

Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare können gem. § 29 Abs. 3 Nr. 3 JAG ihre dreimonatige Wahlstation bei dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof ableisten.

Bei Interesse melden Sie sich bitte spätestens drei Monate vor Stationsbeginn bei:

Richterin am Hess. VGH Reiße
Telefon: +49 561 50669 - 4034
E-Mail: verwaltung@vgh-kassel.justiz.hessen.de

Beschreibung

Datei ist nicht barrierefrei.

Weitere Informationen

Informationen von dem und über den Hessischen Verwaltungsgerichtshof.

Die Verteilung der richterlichen Geschäfte auf die Senate sowie die Zuständigkeit der Serviceteams für die einzelnen Senate entnehmen Sie bitte unserem Geschäftsverteilungsplan.

Beschreibung

Datei ist nicht barrierefrei.

Beschreibung

Datei ist nicht barrierefrei.

Richter am Hess. VGH Georg Otto

Geschäftsstelle
Telefon: +49 561 50669 - 1039
Telefax: +49 611 32761 - 8532

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof ist das oberste Gericht der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Hessen.

Er ist als 2. Instanz vor allem für die Rechtsmittel (Berufungen, Beschwerden, Anträge auf Zulassung der Berufung u.a.) gegen die erstinstanzlichen Entscheidungen der fünf hessischen Verwaltungsgerichte zuständig. Erstinstanzlich ist er zuständig für Normenkontrollverfahren gegen die Gültigkeit von landesrechtlichen Rechtsverordnungen, Bebauungsplänen u.ä. sowie für Streitigkeiten über Großvorhaben wie Flughäfen, Bundesfernstraßen, Atomkraftwerke u.ä.

Derzeit sind die Richterinnen und Richter des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs in 10 allgemeinen Senaten und mehreren Sonderspruchkörpern tätig.

Der Präsident des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs hat die Dienstaufsicht über die Richterinnen und Richter sowie die in der Gerichtsverwaltung tätigen Beamtinnen, Beamten und Beschäftigten der hessischen Verwaltungsgerichtsbarkeit.

Behördenleitung, Präsidialreferate, Frauenbeauftragte und sonstige Beauftragte und Kommissionen.

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof, das Verwaltungsgericht Kassel und das Sozialgericht Kassel haben ihren Sitz in einem gemeinsamen Fachgerichtszentrum.
Das Fachgerichtszentrum befindet sich im Vorderen Westen Kassels in der Goethestraße 41 - 43.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise in Ihrer Ladung, da mündliche Verhandlungen des Verwaltungsgerichts auch in der Außenstelle Heerstraße 4A stattfinden.

Und so finden Sie uns (Fachgerichtszentrum):

Mit der Bahn:

  1. Ausgangspunkt "ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe"
    Von dort aus erreichen Sie uns stadteinwärts bequem mit der Straßenbahnlinie 7 (RichtungWolfsanger). Die Ausstiegs-Haltestelle heißt "Goethestraße" und ist barrierefrei.
    Das Fachgerichtszentrum befindet sich auf der rechten Seite, ca. 30 m zurück.
    Mit den auf der Wilhelmshöher Allee verkehrenden Straßenbahnlinien 1 und 3 erreichen Sie uns ab der Haltestelle „Kirchweg“ in ca. 7 Min. Fußweg über die Germaniastraße.
    Mit den auf der Friedrich-Ebert-Straße verkehrenden Straßenbahnlinien 4 und 8 erreichen Sie uns ab der Haltestelle „Querallee“ in ca. 5 Min. Fußweg über die Querallee.
    Auch die genannten Haltestellen der Linien 1, 3, 4 und 8 sind barrierefrei.
  2. Ausgangspunkt "Hauptbahnhof"
    Gegenüber dem Hauptausgang gelangen Sie in 5 Min. Fußweg entlang der Kurfürstenstraße zur Haltestelle „Scheidemannplatz“.
    Von dort aus erreichen Sie das Fachgerichtszentrum mit der Straßenbahnlinie 7 (Richtung Mattenberg).
    Die Ausstiegs-Haltestelle heißt „Goethestraße“ und ist barrierefrei.
    Das Fachgerichtszentrum befindet sich nach Überqueren der Querallee ca. 30 m weiter auf der linken Seite.

Mit dem Auto:

Parkmöglichkeiten: In der Nähe des Fachgerichtszentrums gibt es keine ausreichenden Parkmöglichkeiten. Bitte entnehmen Sie den Standort öffentlicher Parkhäuser auf Ihrer Route den Verkehrswegweisern und nutzen Sie für die Anreise zum Fachgerichtszentrum den öffentlichen Nahverkehr.

  1. "Von Süden kommend"
    BAB A7 bis Autobahn-Abfahrt "Kassel Stadtmitte/Fritzlar A49".
    Die A49 verlassen Sie an der Abfahrt "Auestadion/Stadtmitte".
    Folgen Sie auf der mittleren Spur dem Autobahnzubringer und fahren Sie an der ersten großen Kreuzung (rechter Hand befindet sich ein Eisstadion) geradeaus weiterauf der Ludwig-Mond-Straße und weiter auf der Schönfelder Straße.
    An der Kreuzung Schönfelder Straße/Wilhelmshöher Allee links einbiegen in Wilhelmshöher Allee, an der nächsten Ampelkreuzung rechts in die Germaniastraße einbiegen.
    Nach ca. 300m mündet die Straße in die Goethestraße und Sie finden rechts das Fachgerichtszentrum.
  2. "Von Norden kommend"
    BAB A7 bis Autobahn-Abfahrt "Kassel-Nord".
    Rechts auf die Dresdner Straße bis zum großen Kreisel (Richtung Stadtmitte).
    Im Kreisel (Platz der Deutschen Einheit) die erste Ausfahrt rechts nehmen.
    Jetzt befinden Sie sich auf der Leipziger Straße.
    Weiter über die Fuldabrücke.
    Direkt hinter der Brücke an der nächsten Ampelkreuzung links auf die Brüderstraße.
    Diese geht direkt in den Steinweg überNach ca. 600 Metern am Ufa-Palast rechts einbiegen in die Fünffensterstraße.
    Dieser Straße ca. 1,3 km folgen über die Friedrich-Ebert-Straße bis zur Annastraße.
    Hier biegen sie nach halblinks in die Goethestraße.
    Nach ca. 550 m finden Sie auf der linken Seite das Fachgerichtszentrum